Flattr this

Der da links? Das ist der unbekanntere an der Gestalt-Entwicklung.


Gestalt meint auf diesen Seiten immer die Weiter-Entwicklung der Psycho-Analyse, die nicht nur heilsame Therapie, sondern auch eine gesunde genuss-bewusstere Lebens-Einstellung ist.
burg-ludwigstein.jpg
Burg Ludwigstein beherbergt das Archiv der Wandervogel-Bewegungen

Paul Goodman

war der politische, schriftstellerische Kopf in der Gruppe der Formulierenden: Mit den beiden **Perls, Fritz und Laura**, die als marxistisch denkende junge jüdische Psychoanalytiker aus dem faschistisch gewordenen Berlin zuerst nach Südafrika geflohen waren und dort die Psychoanalyse ansiedelten und weiter entwickelten, und Dr. Ralph Hefferline: Zusammen schreiben sie das erste Kompendium der Gestalt Therapy, in New York 1951 erschienen. Darauf regierte zuerst die kriegs-kritische Hippie-Bewegung, dann das aufgeschlossene künstlerische Establishment.


Gestalt - die zeitliche Schwester der Jugendbewegungen

http://www.wilhelm-reich-gesellschaft.de/sites/default/files/Buentig1977_DasWerk_v_WilhelmReich.pdf
parallel entstanden die Lebensreformen der Sonnenbäder bis zur Freikörperkultur (während die bürgerlichen Korsette und Kragen die Form wahrten, ..)
Veganismus und freier Tanz, freie Liebe am Monte Verita und Psychoanalyse mit Otto Gross und Morphium in Schwabinger und Berliner Szenen; aber auch Alkohol-Entzug für Hermann Hesse und Liebesberatung für Erich Mühsam,

www.fairmuenchen.de/wandervogel

eineweltnetz.org/gestalt-supervision/ fritz-letsch.eineweltnetz.org/gestalt fritz-letsch.eineweltnetz.org/super-visionen



Gestalt-Arbeitsweisen brauchen keine Couch mehr:


Heldenreisen

sind ein Format einer gestalt-orientiert abgeleiteten Selbst-Erfahrungs-Woche mit auch meditativer Traum-Reisen-Anleitung, Gruppen-Erleben, begleiteten Phantasie-Reisen und einer Auseinandersetzung mit den eigenen Ängsten, Prägungen, Vorstellungen. Eine kleine Hinführung, was das ist mit der Gestalt-Therapie und ihren kleinen Formen, Gruppen, etc ...

eine Geschmacksprobe einer Runde und einer Phantasie-Reise ...
20150531_190726
20150531_190726

Gehören Gestalt-Rituale und Heldenreisen zur Bildungsarbeit oder sind sie schon eine existentielle Erfahrung aus dem Therapeutischen Bereich, die wie eine Visions-Suche eine besondere Auswahl und Umsicht braucht? Die Anmeldungs-Formulare sagen es meist ... Fähigkeit zur Eigenverantwortung und Drogenfreiheit.

Einführung zu einer Fortbildung Forumtheater in der Altenpflege und zu Kriegstrauma





Gestalt ist im Amerikanischen ein deutsch-stämmiges Fremdwort,

das die beiden entflohenen jüdisch-stämmigen Laura (geb. Lore Posner) und Fritz Perls aus ihrem vorigen Exil in Südafrika und ihrem Studium in Deutschland und ihrer Arbeit in Berlin dann in die USA mitgebracht hatten. Gestaltphilosophie und Gestaltpsychologie waren Begriffe wie Existenzialismus, als sie bei Wilhelm Reich, einem frühen Freud-Schüler, die Psychoanalyse lernten und sich selbst auf der Couch analysierten.

Berlin brodelte. Die tollen 20er Jahre gingen in die Saalschlachten und Übergriffe der SA in Theater und Schulen über, wie auch später Ernest Bornemann beschieb, der als Jugendlicher in der Aufklärung der Gleichaltrigen mitarbeitete, während sie auch mit Wilhelm Reich und vielen anderen in der Marxistischen Arbeiterschule MASCH Berlin (einer heutigen Volkshochschule ähnlich) Vorträge hielten und die SEXPOL aus den Abtreibungs-Initiativen und Sexualberatungsstellen mit aufbauten.

Nach einer gemeinsamen Begründung entwickelten sich in den späteren Jahren die verschiedenen Stile der psychotherapeutischen Arbeit: Laura an der Ostküste mit Einzeltherapien und -Stunden, Fritz an der Westküste mehr mit Gruppen und experimentellen Sessions, im Hippie-Style.

Verschiedene Ausbilder brachten die Arten der Lehrer und Arbeitsformen in europäische Regionen, wo nun vielerlei Menschen ihre psychotherapeutischen Stile weiterentwickeln, und von jedeR ist dabei gut zu lernen ... Der Original-Start für Grundlagen-Forschende: Gestalt Therapy. Excitement and Growth in the Human Personality. The Julian Press, New York, 1951


IMG_0299.JPG


Ein großer Dank an die tolle Lebensbegleiterin und einfühlsame Lehrerin:


Inga Schumann-Sorge


geb. 18.03.1940 - gest. 22.03.2012


Der Tod?
Ach, unbegreiflich - mir scheint, als gleitest du
auf sanften Schwingen in unbekanntes Land, in zeitlose Gefilde.
Und du wirst geborgen sein in großer Liebe - bewahrt in unseren Herzen.


Der Trauergottesdienst mit anschließender Beerdigung fand am 28.03.2012 in Taufkirchen statt.




Gestaltleben ist das Verbindende, das Menschen mit Gestalt-Ausbildung immer wieder suchen und finden: Nicht nur die GestaltTherapie als Beratung und Begleitung anzubieten, (Coaching) sondern auch im kollegialen Austausch die gemeinsame Situation zu reflektieren und sich bei den Kolleginnen zu Hause zu fühlen, verstanden mit weniger Worten, als sie sonst oft nötig sind (Supervision).

<- Paul Goodman hat mit Fritz Perls und Ralph Hefferline das Grundlagenwerk "Gestalttherapie" verfasst und war einer der schärfsten Kultur- und Schulkritiker der USA in den 60er Jahren: Growing up absurde, das Buch in deutsch erschienen als: Aufwachsen im Widerspruch. Über die Entfremdung der Jugend in der verwalteten Welt

- das auch hier beeindruckte: Bis hierhin und darüber hinaus„Bis hierhin und darüber hinaus – Jugendhilfe zwischen politischer Anforderung und gesellschaftlicher Realität“ „Aufwachsen im Widerspruch – Jugendliche Lebenslagen angesichts ungewisser Zukunft“


Flattr this

Die Gestalt-PÄDAGOGIK

für alle Interessierten zugänglich machen: Eltern, Erziehende, Lehrer, SozialpädagogInnen ...


Aus- und Fortbildungen gibt's beim AKG,allerlei Themen auf den Seiten von Fritz
und in der Form von Seminaren wie Heldenreisen bei Paul Rebillot
aber jetzt kann es auch hier unter diesem Titel weitergehen ...
hier ist die Geschichte meiner Ausbildung angefangen
Älteres ist auf den Seiten /letsch/akg.htm verlinkt,
aktuelles kommt in den blog http://gestaltleben.blog.de
und schnelle Informationen sind über die mailingliste zu abonnieren:
http://de.groups.yahoo.com/group/gestaltleben




Professor Dr. Bernd Senf, Berlin

Tiefere Ursachen der Weltfinanzkrise – und Ansatzpunkte einer zukunftsfähigen Lösung

Die Wiederentdeckung des Lebendigen – Heilung von Mensch, Natur und Gesellschaft Sonntag, 5. Juli, 10.30 – 16 Uhr Benediktinerinnenabtei auf der Fraueninsel
Bernd Senf war bis Anfang 2009 Professor für Volkswirtschaftslehre an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin. Wirtschaft ist für ihn ein Aspekt eines umfassenden Lebens-prozesses; andere Aspekte sind die Natur und das menschliche Wohlbefinden; sie sind für seine Sicht von Wirtschaft wesentlich.

Die moralische Diskussion, die einzelne Großbanker und ihre persönliche Gier als Ursache der Finanzkrise ausmacht, greift zu kurz. Die Krise ist systemimmanent. Und sie erfasst weitere Lebensbereiche: Natur und Klima; die körperliche wie die seelische Gesundheit, eine humane Arbeitswelt. Professor Senf hat sich ausführlich mit dem Zusammenhang dieser Gebiete befasst, hat dazu über Viktor Schauberger, den Wasserforscher, über Wilhelm Reich, den Entdecker der Lebensenergie, wie über Silvio Gesell, den Begründer der Freiwirtschaftslehre, gearbeitet. Als gemeinsames Funktionsprinzip ihrer Forschungen hat er entdeckt:

Die Lösung der Blockierung ist die Lösung – behutsam, nicht gewaltsam.

Bücher von Bernd Senf:
Die blinden Flecken der Ökonomie“
Der Nebel um das Geld“
Der Tanz um den Gewinn. Von der Besinnungslosigkeit zur Besinnung der Ökonomie“
Die Wiederentdeckung des Lebendigen“
Internet: www.berndsenf.de Videos mit Bernd Senf: www.video.google.com(Suchwort: Bernd Senf) und www.blip.tv