Eine Gruppe, die sich für gemeinsames Lernen und Erfahrungsaustausch auf Grundlagen der Gestalt zusammentut, kann auch eine Anleitung oder Begleitung durch Gestaltberatende, Gestaltcoaches oder Gestaltpädagogen organisieren.

Dadurch wird einerseits die eigenständige Arbeit an einem gemeinsamen Thema (z.B. Nachkriegskinder, Kriegsenkel) in der Gruppe gesichert, andererseits ist die persönliche Begleitung in Krisen und Spannungssituationen durch eine ausgebildete Kraft gesichert.

Das Ganze muß nicht teuer sein, in der Gruppe ist eine therapeutisch arbeitende Person leicht zu finanzieren, wie im coaching-gruppen.blog.de . Daneben ist es möglich, Räume und Hintergrundstruktur der Selbsthilfe zu nutzen und die eigenen Erfahrungen dort einzubringen.