was hier im Internet meist mit einem Kontaktformular oder mit einer email-Angabe wie gestalt@fritz-letsch.de begonnen wird,
ist in der Gestaltberatung, in Coaching und Gestaltbegleitung der Einstieg in eine feinsinnige Beobachtung:

Wie nehme ich Kontakt auf, wie intensiviere ich ihn, kommt es zu einem Höhepunkt, zu einer Abschiedsphase und zu einer Verabschiedung, einem Nachklingen, einer Pause?

Entsprechend können wir überprüfen, wo unsere meisten Störungen vorkommen:
  • schon in der Kontaktaufnahme?
  • in der Vertiefung des Kontaktes?
  • kommt es zu keinem spürbaren Höhepunkt?
  • kommt Angst vor dem Abschied auf?
  • lasse ich mir danach keine Besinnung,
  • kann ich keine Pause lassen?
An diesen eigenen Wahrnehmungen kann ich Veränderungen versuchen, oder erforschen, was mir dazu einfällt ...

Mehr zu Kontakten: Als Überblick http://fritz-letsch.de und ausführlicher http://fritz-letsch.wikispaces.com und manche aktuellen Beiträge http://fritz-letsch.blog.de
http://www.gestaltleben.de die Seiten des Arbeitskreis Kritische Gestalt, Ausbildung http://gestaltleben.blog.de der Blog zum Kreis der Ausgebildeten mailingliste gestaltleben bei yahoogroups.de die Mailingliste dazu


Reifung ist ein fortwährender Prozess des Sichlösens von den Stützen der Umwelt, wobei Selbständigkeit entwickelt wird, was bedeutet, dass Abhängigkeiten immer geringer werden. Um diesen fortwährenden Prozess des Gestaltgewinnens des Ganzheitlichen geht es in diesem Band. Der Leser wird aufgefordert zum Mitmachen von Experimenten, was ihm das "Gewahr werden" ermöglicht.

Hierbei wird er nach und nach in die Grundbegriffe der Gestalttheorie wie offene und geschlossene Gestalt, Figur- Hintergrund, Organismus-Umwelt-Feld, Widerstände, Verstrickung und Kontakt eingeführt. Das Buch enthält 18 praktische Experimente in zwei Teilen: die erste Hälfte fordert auf zur "Expedition in die eigene Intimsphäre", die zweite wendet sich dem Experimentieren zu.


Der Doppelband: Gestalttherapie. Zur Praxis von Paul Goodman, Ralph F. Hefferline, Frederick S. Perls

Das englischsprachige Originalwerk ist in einem Band erschienen. Die deutsche Ausgabe besteht aus dem vorliegenden Praxisband und dem 2006 bei Klett-Cotta in neuer Übersetzung erschienenen Band"Gestalttherapie. Grundlagen der Lebensfreude und Persönlichkeitsentwicklung", (siehe unten), der die theoretische Fundierung der Gestalttherapie darstellt. Beide Bände können unabhängig voneinander gelesen werden.

Aus dem Inhalt: TEIL I: Orientierung des Selbst

1 Die Ausgangssituation
2 Kontaktaufnahme zur Umgebung: - Experiment 1: Spüren, was gegenwärtig ist - 2: Spüren von Gegenkräften - 3: Aufmerksamkeit und Konzentration - 4: Unterscheiden und Vereinheitlichen
Koflbräu.jpg
3 Technik des Gewahrseins: - Experiment 5: Erinnern - 6: Schärfen des Körperempfindens - 7: Erleben des Gefühls-Kontinuums - 8: Verbalisieren - 9: Integration des Gewahrseins
4 Gelenktes Gewahrsein: - Experiment 10: Von der Konfluenz zum Kontakt - 11: Umwandeln von Angst in Spannung

TEIL II: Manipulation des Selbst

5 Die veränderte Situation
6 Retroflektion: - Experiment 12: Untersuchung fehlgeleiteten Verhaltens - 13: Mobilisieren der Muskeln - 14: Ausführen der nach außen gekehrten Handlung
7 Introjektion - Experiment 15: Introjektion und Essen - 16: Ausstoßen und Verdauen von Introjekten
8 Projektionen - Experiment 17: Aufdecken von Projektionen - 18: Assimilieren von Projektionen

Gestalttherapie. Zur Praxis von Paul Goodman, Ralph F. Hefferline, Frederick S. Perls - Zur Praxis der Wiederbelebung des Selbst
ISBN 10: 3608944354 ISBN 13: 9783608944358 -- 9. überarb. Aufl. 2007. 302 S. 21,5 cm, 2007 bei: Klett-cotta, Kartoniert/Broschiert 302 Seiten, EUR 24,50 € (inkl. 7% MwSt)